Solarium in der Schwangerschaft – Darf eine Schwangere ins Solarium oder ist das schädlich?

Ob Solarium-Besuche einer schwangeren Frau schädlich sind für ihr ungeborenes Baby oder nicht, das ist umstritten. Aus medizinischer Sicht wird jedoch davon abgeraten, hauptsächlich in den ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft, da bei starker UV-Strahlung der Körper vermehrt Folsäure abbaut und Folsäure gerade in den ersten 12 Schwangerschaftswochen für das Ungeborene sehr wichtig ist. Eine Schwangere sollte außerdem auch auf das Solarium verzichten um ihre eigene Haut zu schützen, denn durch die Schwangerschaftshormone wird die Pigmentierung der Haut angeregt, so dass es durch intensives Sonnenlicht zu Pigmentflecken im Gesicht kommen kann.

 

Solarium, Sonne, Sonnenbad, UV-Strahlen,… und Schwangerschaft

Ob schwanger oder nicht, Hautärzte warnen allgemein vor intensiver Sonneneinstrahlung, egal ob durch ein natürliches Sonnenbad oder bei einem Besuch im Solarium, da bewiesen ist, dass durch starke und häufige UV-Strahlung die Gefahr an Hautkrebs zu erkranken stark ansteigt.

Häufig wird die Haut bei Frauen während der Schwangerschaft sowieso empfindlicher und sie neigen eher zu Sonnenbrand, dazu noch das Problem mit den dunklen Pigmentflecken, die durch einige Schwangerschaftshormone ausgelöst werden können, also ist es sicher besser, wenn werdende Mütter nicht auf die Sonnenbank gehen und sich auch nicht in die pralle Sonne legen. Solange nicht sicher bewiesen ist, dass UV-Strahlen für ein Baby im Mutterleib keine Auswirkungen haben sollten sie in jedem Fall auf ein ausgiebiges Sonnenbad im Solarium oder in der natürlichen Sonne verzichten.
Selbst wenn die ersten 3 Monate der Schwangerschaft vorüber sind und Sonnenbaden für das Ungeborene weniger riskant ist sollten werdende Mamas darauf achten, dass sie nicht zu viel intensiver UV-Strahlung ausgesetzt sind und nicht überhitzen.

Natürlich spricht nichts dagegen, wenn sich schwangere Frauen an sonnigen Tagen im Freien (Garten, Balkon, Spaziergang,…) aufhalten. Sie sollten sich jedoch vor intensiver Sonneneinstrahlung schützen, genügend Sonnencreme auftragen und viel trinken. Wenn Schwangere trotz aller Vorsicht Schwierigkeiten mit dunklen Pigmentflecken  auf der Haut haben, sollten sie einen Dermatologen aufsuchen.

Schwangere Frauen, die trotz aller gesundheitlichen Risiken nicht auf Sonnenbaden im Solarium oder in der echten Sonne verzichten möchten sollten auf jeden Fall mit ihrem Arzt darüber sprechen.

 

Erstmals veröffentlicht:

http://www.vorname.com/